Tipps rund ums Laufen & Walken

Start, Stil, Technik

Laufen und Walken, ohne Zwang und immer, um sich wohl zu fühlen. Die Geschwindigkeit den eigenen Bedürfnissen anpassen, langsame und gemütliche Einheiten sind ein hervorragendes Gesundheitstraining und bilden darüber hinaus eine perfekte Grundlage für höheres Tempo auf längeren Strecken. Am Beginn ein paar Lockerungsübungen, langsam starten.

Laufen und Walken:
Besonders für Einsteiger ist es wichtig, locker und entspannt zu laufen. Anfangs empfiehlt sich der Wechsel von Gehen und Laufen.
Gundsätzlich gilt: Kopf und Brustbein hoch, Schulter und Arme entspannen. Die Arme dienen dem Gleichgewicht und als Schwungelement, sie pendeln locker neben dem Körper. Regelmäßig und tief atmen, dann ergibt sich der eigene Rhythmus ganz von selbst. Gegen Ende das Tempo verlangsamen, ganz wichtigdie beanspruchte Muskulatur dehnen!

Zur anfänglichen Kontrolle empfiehlt sich das Tragen einer Pulsuhr, da fast alle Läufer und viele Walker zu schnell unterwegs sind. Das beste Zeichen für entspanntes Walken und Laufen ist, wenn man sich mit dem Partner dabei noch locker unterhalten kann.


Nordic Walking - Diagonal Technik:
Ideal für Sporteinsteiger, Sportwiedereinsteiger sowie für Spitzensportler als Regenerationstraining. Herz und Kreizlauf werden gestärkt, Muskelverspannungen lösen sich und Fett wird verbrannt. Über das Schritttempo und den Stockeinsatz ist die Belastung einfach zu regulieren, die Gelenke werden geschont und 90 Prozent aller Muskeln beansprucht.

Die Stöcke haben die richtige Länge, wenn Unter- und Oberarm einen rechten Winkel bilden. Der rechte Stock wird vor dem Körper (auf Höhe der Ferse) eingesetzt, wenn das linke Bein vorne ist und umgekehrt.

Eine Einschulung durch einen Nordic Walking Instruktor garantiert Spaß vom Anfang an.

 

Ernährung, Bekleidung, Schuhe

Flüssigkeitszufuhr ist nicht nur beim Sport wichtig. Über den Tag verteilt sollte man 2 bis 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, am besten Tee, verdünnter Fruchtsaft, Mineralwasser oder das bei uns in so vielen Regionen hervorragende Trinkwasser.

Nach dem Sport sollte man den Flüssigkeitsverlust ausgleichen. Wenn am Speiseplan dann noch vermehrt Gemüse, Salat und Obst stehen, kombiniert mit regelmäßiger Bewegung, stellt sich in kürzester Zeit ein völlig neues Körpergefühl ein.

Nordic Walken und Laufen haben mehrere große Vorteile: Man kann es immer, überall und bei jeder Witterung tun. Ohne Aufwand, Terminvereinbarung oder Partnersuche.

Die Schuhe sollten zum Stil passen, am besten zwei Paar, die man abwechselnd trägt. Beim Kauf sollte man sich von Spezialisten beraten lassen.
Mit funktioneller Sportbekleidung aus dem Fachhandel, den jeweiligen Wetterbedingungen angepasst, steht der Bewegung in unserer wunderschönen Natur und dem neuen Körpergefühl nichts mehr im Weg.

STARTEN AUCH SIE!

Info Blog

Unser Blog informiert Sie über alles was bei uns passiert!

zu unserem Blog

Aktuelles

Hier finden Sie aktuellen Informationen unseres Hauses sowie über die Highlights aus der Umgebung.

zu den Einträgen

Buchungsanfrage

Absenden

360° Panorama

Beginnen Sie hier den virtuellen Rundgang durch unser Haus!

360° Tour starten

Kontaktdaten

Hotel - Restaurant Wenger Alpenhof
5453 Werfenweng · Weng 34
Tel.: +43 (0) 64 66 / 200 34
Fax: +43 (0) 64 66 / 200 87

Hauptmenü

HotelWellness & BeautyKinderPreise & AngeboteWandernMotorradtourenAktivitäten in Werfenweng

Sprachen

Deutsch

Design & Umsetzung

Quadratliter Werbung & Design
www.quadratliter.at

Tipps rund ums Laufen und Walken